Kategorien
Featured-Post-Software-DE

Warum ist Kohäsion Die Wichtigste Grundlage Des Softwareentwurfs?

Definition von Kohäsion

Wenn wir von Kohäsion sprechen, müssen wir das Thema irgendwann mit einem kleinen mathematischen Blickwinkel betrachten. Um es für den Anfang einfach auszudrücken: Im Software-Engineering ist Kohäsion eine Grundformel, die die Stärke der Verbindung zwischen Methoden der Datenanalyse und -klassifizierung berechnet, um eine Einheit für bestimmte Zwecke zu schaffen.

Kopplung und Kohäsion

Neben der Kohäsion gibt es in der Softwaretechnik auch den Begriff der Kopplung. Warum also vergleichen wir sie? Weil sie miteinander verbunden sind und ziemlich genau demselben Zweck dienen, allerdings auf unterschiedlichen Ebenen. Bei der Kopplung werden die internen Beziehungen zwischen den Modulen analysiert, während bei der Kohäsion untersucht wird, wie die Rollen innerhalb eines einzelnen Moduls miteinander verbunden sind.

Zusammenhalt = Effektiv

Teamarbeit führt immer zu besseren Ergebnissen. Der Begriff «kohäsiv» bedeutet, dass die Arbeit auf der Grundlage einer effektiven Einheit erfolgt. Es liegt auf der Hand, dass selbst die einfachsten physischen Maschinen nicht richtig funktionieren, wenn nicht alle Insider-Elemente harmonisch und gleichzeitig zusammenarbeiten. Die Musik ist dafür ein gutes Beispiel. Ein einziger falsch gesetzter Ton ruiniert die ganze Symphonie, ganz zu schweigen davon, dass selbst ein unbedarfter Zuhörer diese eine kleine Störung bemerken kann.

Edana ist Ihre Digitalagentur in der Schweiz

Vertrauen Sie Ihr Projekt Branchenexperten an

A.K.A. Gleitende Skalenmetriken

Wie in den vorangegangenen Abschnitten erwähnt, geht es bei der Kohäsion um die Verarbeitung und Analyse der internen Elemente eines bestimmten Moduls, das wir im Auge haben. Es gibt bestimmte klassische Methoden und Strategien der Kohäsion, die entsprechend ihrer Funktionalität gemessen werden müssen. Vor allem, wenn wir von Software-Engineering sprechen, ist Funktionalität ein Muss!

Element-Analyse

Forschungsmethoden gibt es in jedem Bereich, besonders im Marketing und noch mehr im digitalen Marketing. Nun, welche Analyse kann schon vor der Forschung kommen? Lassen Sie uns nun bestimmte Eigenschaften der Elementanalyse im Kohäsionsprinzip überprüfen und wie gut sie auf der allgemeinen Forschung basieren.

– Zufallsverarbeitende Partikel werden willkürlich gruppiert und haben keine signifikante Kommunikation/Verbindung. Nun, das ist eindeutig die faulste und möglicherweise die unerwünschteste Analyse, auf die Sie Ihre weiteren Maßnahmen stützen wollen.

– Logisch – Aus der Sicht eines Moduls gehören die Verarbeitungselemente zueinander, weil sie mit der ähnlichen logischen Klasse der verbundenen Funktionen übereinstimmen. Das Aufrufen des Moduls ruft gleichzeitig das Verarbeitungselement auf.

– Zeitlich – Die Verarbeitungselemente sind zeitlich miteinander verbunden. Sie sind miteinander gruppiert, weil sie gleichzeitig zu einem bestimmten Zeitpunkt in einer Programmimplementierung aufgerufen werden, aber komischerweise sind sie nicht miteinander verbunden. Eine andere Programmanforderung kann eine andere Kombination der oben genannten Verarbeitungselemente erfordern.

– Prozedural – Die Elemente der Verarbeitungsinsider sind in logischer Reihenfolge Teil der gleichen Funktionseinheit, haben aber nicht die gleichen Daten. Sie sind miteinander verbunden, weil sie kontinuierlich einer bestimmten Reihenfolge der Ausführung folgen.

– Kommunikations-Verarbeitungselemente auf die funktionale Qualität der Umsetzung von Eingaben und Ausgaben in Ihrem Software-Design.

– Sequentiell – Verarbeitungskomponenten sind miteinander verbunden, wenn die Ausgabe einer Verarbeitungskomponente als Eingabe für das nächste Komponentenelement verwendet werden kann. Stellen Sie sich dies als eine Art Kettenreaktion vor.

– Funktional – Die mit Abstand beste und effektivste Strategie zur Gruppierung von Elementen. Alle Verarbeitungskomponenten eines Moduls sind für die Ausführung einer einzigen und spezifischen Aufgabe unerlässlich. Vielleicht können wir hier sagen, dass der Fokus das Basiskonzept ist.

Digitale Teamarbeit

Nachdem wir in den obigen Abschnitten so viele Gruppierungs-, Analyse- und Recherchestrategien besprochen haben, wollen wir das Thema nun aus einem relativ unmathematischen Blickwinkel betrachten. Der Sinn dieses Konzepts besteht darin, die funktional passenden Komponenten eines Moduls für Ihr effektives Softwaredesign auszuwählen. Funktionalität und Effektivität werden sich darin manifestieren, wie Ihre Software für Sie oder gegen Ihre Interessen arbeitet.

Was wir anbieten

Weitere ähnliche Artikel finden Sie in unseren Veröffentlichungen auf Edana. Und vergessen Sie nicht, unsere Dienstleistungen zu prüfen, um Unterstützung auf Expertenebene von Ihrer Schweizer Digitalagentur zu erhalten. Unsere Expertise umfasst Software Design und Engineering und vieles mehr. Zögern Sie nicht, uns jederzeit zu kontaktieren!

KONTAKTIERE UNS

Sprechen Wir Über Sie

Ein paar Zeilen genügen, um ein Gespräch zu beginnen! Schreiben Sie uns und einer unserer Spezialisten wird sich innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen melden.

Machen Sie einen Unterschied, arbeiten Sie mit Edana.

Ihre digitale Agentur in Genf. Unser multidisziplinäres Team steht zu Ihrer Verfügung, um Ihre Projekte zu verwirklichen.

Unsere verschiedenen Fachgebiete ermöglichen es uns, für alle Arten von Situationen geeignete Lösungen anzubieten.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, um Ihren Bedarf zu besprechen:

022 596 73 70

Edana on LinkedInEdana on InstagramEdana on FacebookEdana on Youtube
ABONNIEREN SIE

Verpassen Sie nicht die Tipps unserer Strategen

Erhalten Sie unsere Einsichten, die neuesten digitalen Strategien und Best Practices in den Bereichen Marketing, Wachstum, Innovation, Technologie und Branding.